Privat

Gedankensammlung

Ein wenig seltsam fühlt es sich noch an, ich werde mit meinem Freund zusammen ziehen. Wir haben gemeinsam eine Wohnung gesucht und gefunden, eine Traumwohnung, hab ich ja schon berichtet. Ich freue mich wie blöde darauf, sie herzurichten, einzurichten, Farben für die Wände auszusuchen und Blumen zu kaufen die es heimelig machen.

Bei mir ist es ja so, dass ich immer schon Blümchen in der Wohnung wundervoll fand, aber alles was in meiner Obhut war kläglich eingegangen ist. Das erste Mal habe ich jetzt eine Pflanze seit einem Jahr am Leben erhalten, eine Orchidee die ich in Hamburg gekauft habe als ich eine liebe Freundin besucht habe. Sie gedeiht, auch wenn sie schon seit 9 Monaten keine Blüte mehr zeigt, so geht es ihr doch gut, denn sie hat zwei Blütenstängel ausgebildet an denen, ich glaube fest daran, bald neue Blüten auftauchen werden.

IMG_20170212_212917

(na, erratet ihr wer ich auf dem oberen Bild bin? :))

Ich habe ja sogar Bücher gekauft, die sich mit der Pflanzenpflege beschäftigen. Einmal für normale Zimmerpflanzen, denn nur Orchideen zu kaufen ist auch wieder komisch, und einmal eins extra für diese speziellen Freunde, die ja doch andere Pflege braucht als die 08/15 Pflanze. In der letzten Woche sind auch drei neue Orchideen in meine Wohnung eingezogen, auf die ich mich jetzt eingroove, die ich zusätzlich zur ‚alten‘ am Leben erhalten möchte. Mein Liebster lässt mich glücklicherweise machen wie ich mag, nicht aus Desinteresse sondern weil er sagt, dass er sie zwar nicht braucht, aber schon schön findet und ich mich ja so darüber freue, wenn ich das selbst machen kann. Außerdem freut er sich schon darauf, sie alle zum Kaktus umzuerziehen sagt er, das hat er mit seinen früheren Pflanzen ja schließlich auch immer geschafft 😉

 

Die Farbe für die Wände ist ausgesucht, wir waren uns einig, welcher Ton darauf soll. Das Meiste bleibt einfach weiß, aber ein paar Akzente möchte ich halt auf jeden Fall drin haben. Er sagt, das sei kein Problem solang ich sie selbst an die Wände pinsele, er kümmert sich dann um die zwei Wände die nochmal weiß gemacht werden müssen. Finde ich, ist ein fairer Deal. Ein Taupeton wird im Essbereich und im Wohnzimmer an die Wand kommen, ob ich in der Küche noch was machen möchte weiß ich noch nicht. Tja,… und dann gilt es jetzt schon mal alles vorzubereiten, Kartons langsam zu packen (ist ja doch noch ein Monat der bis dahin ins Land geht, und ich hab den ganzen Juni Zeit für meine Sachen), ein Konto zu eröffnen für alles was gemeinsam erledigt wird und ein Mietkautionskonto gleich mit,… dieser Hintergrundkram. Aber nie hab ich es so schön gefunden, den zu erledigen. Sonst bin ich wie ein Eichhörnchen in meiner Aufmerksamkeit, bin von allem abgelenkt und sprunghaft. Hier bin ich ruhig und gelassen, denn ich weiß, dass es alles prima klappen wird. Traumwohnung, toller Kerl, was will man mehr? Da kann ich dann auch mal darauf verzichten in den 2 Wochen Urlaub die ich Anfang Juni habe weg zu fahren um alles noch erledigen zu können was so anfällt. Gibt durchaus schlimmeres!

Makeup

Immer wieder Sonntags

|Gesehen| Scrubs, die Hüter des Lichts

|Gelesen| Paper Princess, Das Reich der sieben Höfe

|Gehört| Automusik. Kennt ihr das, wenn ihr eine Extraplaylist zum mitsingen habt?

|Getan| Urlaub stand an, darum hab ich schon mal nicht gearbeitet. Sonst einmal Blut abnehmen für einen Check Up, nach Köln zum Shoppen, mit meiner Mutter runden Geburtstag gefeiert und eine Freundin aus der Geburtsstadt wieder getroffen, eine Tupperparty besucht

|Gegessen| Joghurteis 🙂 – Oh man, das hat fast Geschmacksorgasmen verursacht. Und Bolognese, Shepherds Pie, Spinatlasagne und Käsespätzle

|Getrunken| Wasser und Cola Zero

|Gedacht| Irgendwie bin ich für Shoppingtrips nicht geeignet. Sowas ist bei mir immer schnell mit Langeweile verbunden, volle Läden schrecken mich enorm ab. Und für mich ist viel voll!

|Gefreut| Ich hab eine Disney-Villains Hose abgestaubt 🙂

IMG_20170420_174609_146

Gelacht| viel und reichlich

|Geärgert| Hey, ich hatte Urlaub. Also definitiv nicht! Im Urlaub ist alles entspannt und locker 🙂

|Gekauft| Disney-Villains-Hose. Eigentlich ein Teil eines Schlafanzugs. Dazu einen Harry Potter Schlafanzug, ein Rituals Duschöl und Bücher. Bücher sind das Wichtigste!

|Geklickt| Nahezu nix, im Urlaub hab ich da ehrlich gesagt keine Lust zu

Privat

Immer wieder Sonntags

IMG_20170411_094922

Random, einfach so. Wenigstens kein altes Bild, das wäre die Alternative gewesen…

|Gesehen| Scrubs, Reign

|Gelesen| Entführt – Bis du mich liebst

|Gehört| Countrymusikradio

|Getan| Wohnungsvertrag unterschrieben, geplant und kräftig gefuttert, eine Freundin besucht für einen schönen gemeinsamen Nachmittag

|Gegessen| Zuckerfrei – theoretisch bin ich jetzt durch. Da gilt es langsam wieder einzuführen um meinen Körper nicht zu überfordern (so wie gestern Abend -.-)

|Getrunken| Wasser und Cola Zero

|Gedacht| Einmal mit Profis…! Manchmal macht Arbeit einfach ‚Spaß‘ 😉

|Gefreut| Diese Wohnung. Traumhaft! 98² zum frei verfügen. Und dieser Mann… Ich freu mich riesig!

IMG_20170414_100837

|Gelacht| Mit Freunden beim Cthullhu P&P Spiel

|Geärgert| Eigentlich nicht. Ein paar Terminverzögerungen haben mich aber auch nicht richtig gefreut…

|Gekauft| Orchideendünger. Wenn eine Pflanze schon ein Jahr bei mir durchhält, soll sie belohnt werden. Und Bücher, wie so oft

|Geklickt| Wohnungsinspirationen, Einrichtungskram

Makeup · Privat

Immer wieder Sonntags

Ich mag dieses wöchentliche Ritual ganz gerne, einfach nochmal die Woche Revue passieren zu lassen. Darum beginne ich einfach mal damit, euch zu erzählen, was diese Woche so passiert ist.

#annaoftheday

|Gesehen| Startup (Amazon Prime Serie), Scrubs

|Gelesen| ‚Pinguinwetter‘ (Ich brauch unbedingt Nachschub!!), ‚Wir beide, irgendwann‘

|Gehört| Countrymusikradio

|Getan| Wohnung gefunden (Traumwohnung!), Freunde getroffen

|Gegessen| Zuckerfrei – eine Woche noch, dann kann ich langsam wieder rumprobieren 🙂

|Getrunken| Wasser und Cola Zero – Energydrinks sind gerade Geschichte

|Gedacht| Traumwohnung! 😉 – ok, was brauch ich noch dafür?

|Gefreut| Ich glaub es läuft einfach gerade ziemlich gut. Und meine Steuerrückzahlung

|Gelacht| Mit meinem Freund bei ein paar Folgen Scrubs

|Geärgert| Über jemanden, den ich Freund nannte. Aber wenigstens weiß ich jetzt, dass ich das nicht mehr tun muss 😉

|Gekauft| Kleidung die mal nicht schwarz ist. Langsam nervt mich dieses ewig dunkle irgendwie ein wenig – kennt ihr das? Jetzt kommt Frühling!

|Geklickt| Wandfarben, um Inspiration zu bekommen

 

Privat

Es ist soweit…

Hallo ihr Lieben,

es fehlt mir. Das Schreiben, das Ordnen meiner Gedanken auf diese Weise, das ist etwas, das eine gewisse Therapie mit sich bringt. Dieser Blog wird ab sofort mein online-tagebuch. Es wird alle möglichen Themen hier geben, alles was mich dazu verleitet, sie zu beschreiben, zu bebildern (aber nicht immer), mit Leben zu füllen. Und wenn es nur profane Dinge sind wie ‚wie war meine Woche?‘.

Doch ich wollte es trennen, von meinem ehemaligen Blog. Dieser ist mittlerweile eingestampft, all der Content der dort produziert wurde ist im Nirvana, da ich mich nicht mehr damit identifizieren konnte. Es war nicht mehr ich und es erinnert mich an eine Zeit in der ich nicht glücklich war, was ich mittlerweile weiß. So oft ich in die Welt rausgeschrien habe, dass es mir gut ginge, so oft habe ich hauptsächlich versucht mich selbst zu überzeugen.

Dieser Blog nun hat all dies nicht nötig. Es ist einfach… er ist ich. Mit allem, nicht nur einem Teil meiner Interessen.

Bücher, Pflege, Makeup, privates, Rezepte… all dies kann hier auftauchen. Und es muss niemandem gefallen, manchmal schreibe ich einfach.

 

Beginnen werde ich mit einem: Wie ist es mir ergangen?

Naja, seit ich aufgehört habe meinen letzten Blog mit Leben zu füllen ist in meinem Leben viel passiert und ich bin mir über sehr viele Dinge klar geworden die sehr lange unter der Oberfläche gegart haben. Ich wurde dazu gezwungen als sich mein Ex von mir getrennt hat und mir sagte ‚Ich will dass du ausziehst, besser gestern als heute‘. Das brach eine Reise los, bei der ich wieder ein wenig mehr ich selbst geworden bin, unabhängiger, lebenslustiger. Eine Reise die, schon begonnen bevor die Trennung im Raum stand, mich aus einer tiefen Depression geführt hat. Begleitet durch eine Psychiaterin ist diese Reise schon seit einem Jahr nicht mehr, denn sie sagte, ich habe sie einfach nicht mehr nötig. Und ich empfinde das genauso, ich komme wieder in meinem Leben klar, habe wieder die Kontrolle übernommen und werde mir diese nie wieder wegnehmen lassen. Dieses Gefühl kenne ich jetzt und möchte es nicht mehr erleben, es hat mich unglücklich gemacht und dazu geführt, dass ich meine Gefühle unterdrückt habe, so sehr, dass ich sie nicht mehr spüren konnte. Positiv wie negativ.

Nachdem ich eine Zeit lang alleine war, umgeben von Freunden und auch wieder von meiner Familie zu der ich eine Weile keinen Kontakt haben konnte, ging es mir besser. Und ich konnte mich wieder auf jemanden einlassen, habe einen Partner gefunden, bei dem ich ein sehr gutes Gefühl habe. Der auch von Beginn an wusste, dass ich Depressionen kenne, dass ich einiges durchgemacht habe, dass ich große Angst in mir trage, die ich manchmal nicht mal in Worte zu verfassen vermag. Und der mich dann einfach in den Arm nimmt und da ist, ohne aktiv etwas zu tun. Das beruhigt und hilft mehr, als Worte es könnten!

Meine Scheidung läuft noch und ich kann damit rechnen, dass sie im Herbst dann durch ist. Hoffentlich, denn ich möchte dieses Kapitel Hochzeit abschließen. Nicht mit bösen Gefühlen sondern einfach um alles geregelt zu haben.Und dann? Keine Ahnung, aber das muss ich auch nicht wissen, es ist egal. Denn es wird gut. Der nächste Schritt, und gerade in Planung, ist das Zusammenziehen mit meinem Freund – darauf freue ich mich riesig.

Ich hoffe ihr freut euch mit mir, vielleicht liest hier ja wirklich jemand mit… auch bei meiner schlechten Bloggerperformance der letzten Zeit 😉