Pflegekram

Drogerie Lieblinge – Balea Aqua Feuchtigkeitsserum

Ich hab mir mal überlegt, da ich was die Pflege angeht, schon eine ganze Menge ausprobiert habe, nehme ich euch einfach mit auf die Reise und zeige euch meine liebsten Hautpflegeprodukte – oder gebe ENTfehlungen.

Den Anfang mache ich mit dem Balea Aqua Feuchtigkeitsserum.

IMG_0505

Das Serum hat in meiner Gesichtspflege schon seit Jahren einen festen Platz. Da ich gleichzeitig fettige und trockene Haut habe (ja, an der selben Stelle) muss ich darauf achten, dass ich meiner Haut zwar viel Feuchtigkeit zuführe, aber gleichzeitig kein Öl oder so, davon hab ich ja selbst schon genug. Das Serum hilft mir, vor Allem in besonders schlimmen Zeiten wenn meine Nase sich vor Trockenheit wieder mal pellt.

Wieso Serum? 
Ein Serum wird vor der eigentlichen Pflege aufgetragen und zieht aufgrund seiner Konsistenz noch tiefer ein, als die normale Creme. Es ist sehr fein und leicht, beschwert die Haut überhaupt nicht. Ein wenig fühlt es sich an, als würde man eine Flüssigkeit auftragen. Die Pflegestoffe des Serums werden dann, wenn sie eingezogen sind, von der normalen Creme im Grunde in der Haut gehalten, es soll sogar normale Pflege darüber aufgetragen werden, ein Serum allein ist kaum Wirksam, da es allein sehr flüchtig ist. Seht das Serum ruhig als Pflegeboost. Die Partikel sind klein genug, wirklich in die Haut einzudringen und die guten Stoffe dort zu platzieren, wo sie gebraucht werden. Eine Creme ist hierfür nicht das Richtige, diese liegt auf der Haut auf.

IMG_0507

Wieso dieses Serum?
Von der Marke Avène habe ich mal ein Serum empfohlen bekommen, das ich, aufgrund der extrem trockenen Haut, nutzen sollte. Das hat mir gut gefallen, das hat gut gehalten und Feuchtigkeit gespendet, doch es hat natürlich auch ein wenig mehr gekostet und war fluggs aufgebraucht. (Ich würde es jetzt, da ich die Inhaltsstoffe gecheckt habe, nicht mehr an meine Haut lassen. Alkohol im ersten Drittel der Inhaltsstoffe ist definitiv KEIN guter Tipp für die Haut!) Auch ich gehe brav für mein Geld arbeiten und kann nicht einfach blind Dinge kaufen, darum habe ich mich nach einer Alternative umgesehen (was ich sehr gerne mache, wenn ich auf etwas Neues gestoßen bin). Eine andere Bloggerin (ist Jahre her, ich weiß nicht mehr wer) empfahl glücklicherweise zu genau dieser Zeit das Balea-Serum und ich dachte mir: bei dem Preis kann ich das doch auf jeden Fall mal ausprobieren.

Ich bin lange dabei geblieben. Ich kaufte es immer wieder nach. Auch aktuell ist es wieder in meinem Bestand zu finden, da es solide ist.

Die Inhaltsstoffe lauten gemäß DM-Homepage Stand heute (12.11.2015) wie folgt:
AQUA, GLYCERIN, NEOPENTYL GLYCOL DIHEPTANOATE, XYLITYLGLUCOSIDE, PANTHENOL, TOCOPHERYL ACETATE, HYDROXYETHYL ACRYLATE/SODIUM ACRYLOYLDIMETHYLTAURATE COPOLYMER, SODIUM HYALURONATE, ANHYDROXYLITOL, XYLITOL, PANTOLACTONE, CITRIC ACID, ETHYLHEXYLGLYCERIN, PHENOXYETHANOL, PARFUM

IMG_0508

Leider ist Parfum enthalten, aber glücklicherweise nur in sehr geringer Menge. Das zu Hauf enthaltene Glycerin kommt der Aufgabe, Feuchtigkeit zu spenden, hier gut nach, auch Panthenos und Tocopheryl Acetate sind toll. Richtige Power-Inhaltsstoffe wie Retinol, Niacinamide oder sonst irgendwelche besonderen Antioxidantien sind nicht drin, es ist aber auf jeden Fall solide.

 

Das Serum hinterlässt keinen klebrigen Film auf der Haut oder so, im Grunde merkt man es nach dem Auftrag gar nicht mehr wirklich. Es spendet nur eben merklich Feuchtigkeit und die Haut fühlt sich gleich erholt und erfrischt an.

Falls ihr trockene Haut habt (und das haben mehr Leute als man meint, selbst wenn sie ölig ist, kann Haut sehr trocken sein), dann schaut euch das Serum ruhig mal an. Mir rettete es immer wieder den Tag bis ich eben Besseres fand.

IMG_0509

Ich hab übrigens noch die alte Verpackung, lasst euch davon nicht abschrecken. Der Beitrag ist schon älter, das Produkt aber immer noch gut.

Für euch auf den neuesten Stand gebracht am 19.12.2015

 

Pflegekram

Clinique take the day off cleansing balm

Vor einiger Zeit habe ich den Clinique take the day off cleansing balm in meine Routine aufgenommen und möchte euch heute davon erzählen.

Auf dieses Wunderzeug bin ich über einen Post von Agata auf Magis Blog gekommen. Dort wird es als wirklich milde Ölreinigung empfohlen, ein tolles Produkt. Auch ein wenig Luxus, das muss dazu gesagt werden. Doch das mag ich ja eh, was meine Pflege oder Schminke angeht, hab ich gern Luxus.

Hier besteht für mich der Luxus darin, mein Gesicht nur kurz einzureiben und dann das Öl mit Wasser von der Haut zu nehmen und dadurch komplett abgeschminkt zu sein. Selbst ziemlich aufwändiges und dunkles Makeup schafft er spielend und das ohne Reizung der Haut, ich merke sogar, dass es ihr sehr gut tut, so sanft behandelt zu werden und bilde mir ein, meine Hautprobleme damit ein kleines bisschen besser im Griff zu haben.

Und gut aussehen tut das Produkt allemal, ein schlichter lilaner Tiegel, aus Plastik aber trotzdem recht hochwertig. In meinen Augen haben die da alles richtig gemacht! 🙂

Seitdem ich das Zeug benutze schminke ich mich abends noch lieber ab. Es geht so mega fix. Und mit der Mia2 von Clarisonic kann der Balm auch verwendet werden, einfach auf dem Gesicht verteilen, Bürste kurz nass machen und übers Gesicht damit, was will man also mehr?

Und für alle, denen das Produkt zu teuer ist, ist bei Agata in dem oben verlinkten Blogpost beschrieben, wie man sich sein eigenes Reinigungsöl herstellt.