Privat

Immer wieder Sonntags

Stimmung | prima, alles läuft ziemlich gut.

Schlüsselmoment | letzte Woche war Geburtstagsfeier mit der Familie, das war wirklich schön

Shopping | Klamotten. Viele. War aber auch nötig, ich bin ja so ein minimalist und sortiere ständig aus was nichts mehr ist… und hab dann nix mehr 😀

Gesehen/Gelesen/Gehört | Preacher, The Sinner / Die Macht der Rhetorik / Disneylieder

Lieblingsplatz | Sportstudio, Rudergerät

Das beste Essen | ist ein Curry – hier der Link – aber die sympathische Verfasserin hat noch so ein paar weitere super Rezepte, dass sich das Stöbern dort eh lohnt

To-do | freuen über neuen Job, neue Herausforderungen und neue Verantwortung. Immer noch die selbe Firma aber vollkommen anderes Aufgabenfeld

Wish | Ich habe einen traumhaften Job, bei dem man an mich glaubt (was ich auch tue), wohne toll mit meinem Schatz zusammen, hab eine klasse Familie und super Freunde… ich bin eklig glücklich. Aber ich glaube das ist auch mal gut so, ich weiß es zu schätzen 😉

 

Sport läuft, 2x die Woche bin ich im Studio. Montags ist Bein-Tag (plus was sonst noch so geht), Donnerstags oder Freitags ist Oberkörper-Tag. Plus die eine Übung für die Beine. Weil die schadet ja nicht. Und es macht mir echt Spaß, mich wieder auszutoben und meinen Körper herauszufordern, so langsam wurde es echt langweilig auf der Couch. Jeder der seinen Körper vollumfänglich bewegen kann sollte darüber froh sein und das feiern… Klar, auch ich ess Eiscreme (mit Vorliebe), aber das ist ja auch wenn der Rest ausgewogen ist überhaupt kein Problem.

Auch ansonsten läuft es gut. Bei mir dauern Abteilungswechsel ja immer mal ein paar Monate (beim letzten Mal mehr als 12 Monate und dieses Mal 7), aber ich hab innerhalb der Firma in der ich arbeite einen neuen Aufgabenbereich übernehmen dürfen, eine Arbeit die klar darauf ausgelegt ist, dass ich lerne und mir diese Aufgaben aneigne. Es wird hier klar in mich investiert und ich freue mich wie ein Schneekönig über diese Möglichkeit. Dieses Warten in den letzten Monaten hat mich ziemlich ausgelaugt, mir liegt sowas ja mal überhaupt nicht (und ich bin mit Sicherheit dem ein oder anderen auf die Nerven gegangen deswegen), aber ich hab das Warten ja jetzt hinter mir 🙂

Privat

Danke für diesen Beitrag

Heute möchte ich euch einen Beitrag von Shenja ans Herz legen (und den Blog selbst sowieso) der sich mit der Besiedelung unserer Haut durch Viren, Bakterien und Milben befasst. Anschaulich erklärt legt sie dar, welche Besiedelung hauptsächlich wofür verantwortlich ist und ob das alles gut oder eher nicht so gut für unsere Haut ist.

Wie immer ist der Beitrag von ihr sehr gut recherchiert und auch mit Quellen belegt, was mir bei einem solchen Thema ziemlich wichtig ist. Nicht weil ich die Quellen selbst auch durcharbeite, sondern weil ich weiß, woher das Wissen zusammen gesammelt ist.

Hier geht es also nun zum tollen Beitrag von Shenja – viel Spaß beim gruseln lesen

Privat

Stimmung | zufrieden, stolz

Schlüsselmoment | Arbeitsbezogen, darum keine Infos aktuell 😉

Shopping | ein paar Bücher von einem Amazon Gutschein den ich noch hatte

Gesehen/Gelesen/Gehört | gelesen hab ich wieder diese leeren ‚daily soap‘ – Romane wie ich sie nenne, schnulzenquatsch zum Kopf ausschalten, gesehen hab ich Stranger Things und bin nun völlig auf dem Trip, die Serie war extrem gut!, gehört hab ich die Musik des Tanz der Vampire denn wir waren im Musical 😍

Lieblingsplatz | im Musicaldome

Das beste Essen |

To-do | freuen, glücklich sein, weiterhin hart arbeiten und stolz sein

Wish | ich weiß nicht wss ich mir gerade noch wünschen könnte, es läuft sehr gut für mich (und ich bin extrem Dankbar). Nur meine Scheidung muss jetzt endlich noch durch sein, dann ist auch das letzte Puzzlestück an seinem Platz

Privat

Immer wieder Sonntags

Es tut mir Leid, dass die letzte Runde dieser Reihe so spärlich ausfiel, das war nicht geplant. Eigentlich wollte ich den Beitrag, den ich vorgeschrieben hatte, noch auffüllen, aber dann kam das Leben dazwischen… so ist es manchmal. Naja, dann dieses Mal eben etwas mehr 😉

Stimmung | glücklich, zufrieden und froh

Schlüsselmoment | heim kommen zu meinem Freund – unbezahlbar

Shopping | Leute… und wie! Mailand ist grandios

Gesehen/Gelesen/Gehört | gelesen hab ich ganz viel, 4 Bücher insgesamt. Belletristik, nix besonderes, aber schön wars.

Lieblingsplatz | im Restaurant bei italienischem Essen

Das beste Essen | Pizza (hab ich tatsächlich jeden Tag gegessen ♥️)

To-do | heim kommen und das gelernte anwenden

Wish | ganz ehrlich… jetzt gerade bin ich wunschlos glücklich. Mein Beruf hat mich auf eine ereignisreiche Geschäftsreise geschickt, bei der ich viel lernen durfte (ja, ich liebe das tatsächlich) und zuhause hat mein Freund auf mich gewartet. Mir ist das Privileg durchaus bewusst, ja! Ich bin sehr Dankbar für dieses Leben.

Meine Reise war wirklich klasse, besser als ich selbst dachte 😅 – ich hab super nette Kollegen aus anderen Ländern kennen gelernt und hab wieder einen ’nach Hause kommen‘ Moment gehabt, das ist doch, sind wir mal ehrlich, das Schönste auf solchen Trips.

Privat

Immer wieder Sonntags

Stimmung | voller Vorfreude, da es heute los geht nach Mailand. Ich darf dort eine Schulung besuchen (werde also nicht viel von der Stadt sehen und voraussichtlich nicht shoppen gehen können) und darf lernen, das ist unendlich viel wert!

Schlüsselmoment |

Shopping | nope, das wird die Woche jetzt erledigt, spätestens am Flughafen wenn ich mir das Parfum besorge das ich sowieso um Weihnachten rum kaufen wollte

Gesehen/Gelesen/Gehört | The Marvelous Mrs. Maisle / Groschenromane / ‚Perfect‘ – Ed Sheeran

Lieblingsplatz | am Esstisch der Familie

Das beste Essen | Mettbrötchen – mjam! Meine Lasagne war aber auch nicht von schlechten Eltern 🙂

To-do | lernen, Kontakte knüpfen, lernen

Wish | So langsam wünsche ich mir Klärung. Ich kann leider nicht genau darauf eingehen, aber es steht etwas im Raum und ich bin doch so mega ungeduldig! Ich habe allerdings die Befürchtung, dass Klärung noch bis März auf sich warten lässt.

Privat

Danke für diesen Beitrag

Heute ist Pia dran, die einen Beitrag verfasst hat, den mehr Menschen lesen sollten. Hautpflege ist das Thema, wer mich kennt, weiß, dass mir dies ein sehr liebes Thema ist und ich es super gern verfolge. Pia ist da für mich an der Spitze der deutschen Blogs, da sie unglaublich genau und schön recherchiert und gleichzeitig ihre Beiträge nicht aus Fachdeutsch zusammenpuzzled um klug zu klingen.

Doch lest einfach selbst: Hautpflege im Winter

 

Da eins aber nicht genug ist, gibt es gleich die Nummer 2 hinterher

Liebes Internet, ich bin müde ist ein toller Artikel auf dem tollen Blog ‚Vanilla Mind‘ der sich (vor Allem) an introvertierte Menschen richtet – also mich (unter Anderem). Hochsensibilität, introversion, schüchternheit, all das ist Thema. Und eben alles, was der sympathischen Autorin Melina sonst noch einfällt. Und um alles abzurunden, kann ich auch das Buch das Melina geschrieben hat sehr empfehlen: Verstecken gilt nicht!

Privat

Immer wieder Sonntags

Stimmung | Enthusiastisch, super. Ich hab das Gefühl, dass es gerade, wie sagt man so schön, läuft und das genieße ich total.

Schlüsselmoment | Heim kommen nach einer Geschäftsreise – auch wenn es nur eine Übernachtung war. Zuhause ist es nun mal am schönsten.

Shopping | Ludwigsburg hat mir gezeigt was es diesbezüglich kann. Online gab es nix für mich, immer noch Mailandsparen (mit der Befürchtung, dort keine Zeit fürs Ausgeben zu haben. Wenn dem so ist geht das Geld sofort aufs Urlaubskonto.)

Gesehen/Gelesen/Gehört | Der Herr der Ringe, Groschenromane, Ed Sheeran

Lieblingsplatz | Im Arm vom Schatz (Kitschalarm <3)

Das beste Essen | Indisch mit der Kollegin (paneer, lamm tikka masala und garlic naan 😍)

To-do | freuen, das Leben genießen. Außerdem packen und an alles denken für Mailand

Wish | Gesundheit, wichtiger als alles Andere. Und Freu(n)de – bringt Fröhlichkeit. Glück ist eine Entscheidung 🙂

Heute in etwas anderem Layout (bzw. anderen Themen) die ich schöner fand. Meine Woche war schön, ich hab in tollem Wetter Ludwigsburg besuchen dürfen, was ich genossen habe. Abends mit jemand nettem im Restaurant sitzen und stundenlang quatschen gefiel mir sehr. Leider ist auch ein Krankenhausbesuch von jemand sehr liebem dazwischen gewesen, sowas ist natürlich mist. Aber kann man leider nix dran machen 😉 – So schlimm ist es glücklicherweise auch nicht.